Was ist BioMechatronik?

Die BioMechatronik beschäftigt sich mit der Analyse, Konzeption und Optimierung mechatronischer Produkte durch Anwendung von Erkenntnissen aus der belebten Natur. Anregungen können dabei aus der Biologie, der Medizin oder auch der Psychologie kommen. Die BioMechatronik greift somit Teilaspekte der Bionik auf. Biomechatronische Systeme zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihre Umwelt wahrnehmen und ressourceneffizient in dieser agieren können. Ein wesentliches Merkmal ist ihre Fähigkeit sich an ändernde und neue Aufgaben und Umgebungen anpassen zu können. Solche Systeme sind besonders relevant in den Bereichen Automatisierungstechnik und Robotik. Der Studiengang richtet sich somit an Studierende, die eine relativ forschungsnahes Berufsbild suchen und einen besonderen Reiz darin sehen, Fragestellungen aus den Ingenieurwissenschaften mit Methoden der Biologie, Informatik und Mathematik zu bearbeiten.

Bio -> Mechatronik: Analyse, Konzeption und Optimierung von mechatronischen Produkten durch Anwendung von Erkenntnissen aus der belebten Natur.

Mechatronik -> Bio: Unterstützung, Optimierung und synthetischer Ersatz von biologischen (Teil-)systemen.

biomechatronik master bielefeld

Bewerbung

Am 15.07.2016 ist die Bewerbungsfrist für das Sommersemester (via Uni) abgelaufen, so dass Sie nun keine Bewerbungen mehr einreichen können. Die nächste Bewerbungsmöglichkeit für das Sommersemester 2017 (via FH) beginnt am 01.12.2016 und endet am 15.01.2017. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Geschäftssstelle des Studiengangs (s.u.).

Kontakt

Geschäftsstelle des Studiengangs BioMechatronik:

Sandra Nowikow
0521. 106-7258, FH, Raum F 114
sandra.nowikow@fh-bielefeld.de